Tae Kwon Do/
Taekwondo/
Taekwon-Do

ITF weiß.jpg

Egal wie es geschrieben wird. Egal welcher Stil auch gelernt wird. Im Grund ist Taekwondo immer das gleiche und führt uns auf den Erfinder und Vater General Choi Hong Hi zurück. (mehr auch auf Wikipedia.de hier )

Wir werden nach reiflichen Überlegungen hier keine Geschichten darüber niederschreiben. Im Internet existieren schon mehr als genug davon.

Wir unterscheiden drei verschiedene Stile im Taekwondo. Das ursprüngliche ITF Taekwondo wie es ganz am Anfang praktiziert worden ist und immer noch von einigen Schulen ausgeführt wird. Das reformierte, überarbeitete ITF Taekwon-Do und das WT(F) Taekwondo. Aber alle drei Stile sind Taekwondo.

Und da es aber noch mehr Untergruppierungen auf unserer Welt gibt, hier nur die Fakten, wie sie Ursprünglich von General Choi und seinen Pionieren vorgesehen waren um Tae Kwon Do Ihnen vorzustellen:

 

Taekwondo unterteilt sich in folgende Disziplinen:

 

  •   Formenlauf (Poomsae,Tul oder Hyong ): festgelegte Techniken werden in vorgegebener Reihenfolge durchgeführt.

  •    Selbstverteidigung (Hosinsul): Selbstverteidigung gegen einen/mehrere unbewaffnete oder bewaffnete Gegner.

  •    Einschrittkampf ( Ilbo-Taeryeon): Ein Schaukampf mit festgelegter Technikenreihenfolge gegen einen Gegner.

  •    Bruchtest (Gyeokpa): Zerstören von Holzbrettern, Ziegeln oder sonstigen Materialien mittels TKD-Techniken.

  •    Freikampf (Gyeorugi): abgesprochener oder freier Kampf in verschiedenen Kombinationen.

  •    Wettkampf (Chayu Matsoki): Vollkontaktkampf gegen einen Gegner.

  •    Grundschule, Gymnastik und Theorie sollten aber auch ständige Trainingsbestandteile sein.

teneds.jpg
General Choi Hong Hi

Choi Hong-hi wurde am 9. November 1918 in der Gegend von Hwa Dae, im Bezirk Myong Chun der damaligen japanischen Provinz Chōsen (im Gebiet des heutigen Nordkoreas) geboren.

Am 15. Juni 2002 83-jährig an Magenkrebs in Pjöngjang.

13662.jpg